Betriebliche Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt 4.0

Titelblatt des PraxisbuchsBedingt durch den Wandel in der Arbeitswelt sind unter dem Schlagwort „Arbeit 4.0“ neue sektorenübergreifende Veränderungen der Arbeitsformen und -verhältnisse und ihre Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz in den Brennpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) spielt eine entscheidende Rolle dabei, Mitarbeiter:innen und Unternehmen auf diese Herausforderungen vorzubereiten.

Der Fonds Gesundes Österreich verfolgt mit seiner Strategie das Ziel, insbesondere mit dem 2018 initiierten Projektcall, den darauf folgenden Förderschwerpunkt zur Entwicklung innovativer Zugänge in der Auseinandersetzung mit den neuen Herausforderungen und in der Folge zur Nachhaltigkeit des Themas „BGF in der Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung, Gesundheitskompetenz und faire Gesundheitschancen“ in Betrieben beizutragen.

Insgesamt konnten im Rahmen dieser Förderinitiative bis dato 41 Betriebe (Stand: Ende 2021) unterschiedlicher Größe regionen- und branchenübergreifend gefördert werden, die ein qualitätsgesichertes BGF-Nachfolgeprojekt eingereicht oder bereits umgesetzt haben. Die bisher vorliegenden Ergebnisse wurden in der 2. Auflage des Praxisbuchs „Betriebliche Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt 4.0 – Digitalisierung und faire Gesundheitschancen“ zusammengefasst und steht hier zum Download zur Verfügung. E-book Versionen stehen in Kürze hier in unterschiedlichen Formaten (azw3 und epub) zur Verfügung.

Zentrales Ziel der 2. Auflage ist es, die Ergebnisse und Lernerfahrungen der geförderten Projekte komprimiert darzustellen. Insgesamt geht das Praxisbuch der Frage nach, wie BGF in der Arbeitswelt 4.0 gestaltet und nachhaltig in der betrieblichen Praxis umgesetzt werden kann.

Zusätzlich stehen "Poster" zur Verfügung, die eine Zusammenfassung der geförderten Projekte (Beispiele guter Praxis) zeigen:

 

Außerdem sind bisher mehrere Betriebsprojekte der AUVA-Zeitschrift „Alle!Achtung!“ zum Schwerpunkt Arbeit 4.0 beschrieben:

Hauptergebnisse und Handlungsempfehlungen aus den Projekten des BGF-Projektcalls 2018 wurden in einem Factsheet zusammengefasst. Dieses kann hier heruntergeladen werden.

Weitere Publikationen:

  • Teufer Birgit, Titscher Viktoria, Griebler, Ursula, Grillich Ludwig (2019) FGÖ-Fördercall zur Betrieblichen Gesundheitsförderung – Evaluation auf mehreren Ebenen mit Fokus auf nachhaltiger Verankerung und gesundheitlicher Chancengerechtigkeit. 22. Jahrestagung der DeGEval: „Evaluation und Nachhaltigkeit“, Bonn, Deutschland, 12.09.2019
  • Teufer Birgit, Affengruber Lisa, Grillich Ludwig (2019) Förderung der Gesundheitskompetenz durch Digitalisierung in der betrieblichen Gesundheitsförderung. 5. ÖPGK-Konferenz: „Digitalisierung braucht Gesundheitskompetenz“, St. Pölten, Österreich, 19.09.2019
  • Teufer Birgit, Lang Gert, Affengruber Lisa, Grillich Ludwig (2020) Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung für Gesundheit und Wohlbefinden bei der Arbeit. 23. wissenschaftliche Jahrestagung der ÖGPH: "Sozialkapital - Sozialer Zusammenhalt stärkt die Gesundheit", Graz, Österreich 17.-18.11.2020
  • Teufer Birgit, Lang Gert, Affengruber Lisa, Grillich Ludwig (2020). Challenges and opportunities of digitalization for health and well-being at work. Paper presented at the 16th World Congress of Public Health: "Public health for the future of humanity: analysis, advocacy and action", Rome, Italy, 12.-16. Oct. 2020
  • Lang Gert und Teufer Birgit (2020). Niederschwellige Kommunikation zur Nutzung von Projekt- und Evaluationsergebnissen in der Betrieblichen Gesundheitsförderung. 23. Jahrestagung der DeGEval: "Kommunikation: Verständigung und Sprache in der Evaluation", Linz, Österreich, 16.-18.9.2020 
  • Lang, Gert; Rossmann-Freisling, Ina; Grandits, Bettina; Affengruber, Lisa; Grillich, Ludwig; Scharinger, Christian; Pesserer, Helga; Hausegger, Gertrude (2021): Betriebliche Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt 4.0. Hauptergebnisse und Handlungsempfehlungen aus den Projekten des BGF-Projektcalls 2018 – Factsheet. Fonds Gesundes Österreich, Gesundheit Österreich, Wien.