Wassertrinken in Wiener Schulen – Pilot Sekundarstufe

Projektbegründung
Der Konsum von Leitungswasser soll an Schulen gefördert werden, denn:
• Wassertrinken unterstützt die Leistungsfähigkeit. Wer genug trinkt, kann aufmerksamer mitarbeiten.
• Wassertrinken gilt als Schlüssel zur Vorbeugung von Adipositas und Karies. Getränke sind eine Hauptzuckerquelle in der Altersgruppe.
• Wasser aus der Leitung spart Plastikmüll.
Mit den in Wien umgesetzten Projekten „Wassertrinken in Volksschulen“ und „Wassertrinken in Mittelschulen“ gelang es, Schüler/innen, Eltern, Pädagogen/innen und Schulverwaltung für das Thema zu sensibilisieren und das Wasser trinken in etwa 75% der Volksschulen und der Hälfte der Mittelschulen zu etablieren. Die Bekanntheit der Projekte führte dazu, dass weitere Volks- und Mittelschulen sowie Schulen der Sekundarstufe II Wasserschule werden möchten.

Projektdauer:
1.2.2021 - 31.12.2022

Zielsetzung
• 6 Schulen der Sekundarstufe II (2 AHS, 2 BMHS, 2 BS) nehmen als Pilotschule am Projekt teil.
• Schulleiter/innen, Schüler/innen und Lehrer/innen dieser Schulen sind sensibilisiert und entwickeln/implementieren Maßnahmen zur Umsetzung
• Weitere 44 Schulen werden Wasserschule (12 BS, 32 AHS/BMHS).
• 15 Wiener Pflichtschulen (VS, MS, ZIS) werden zu „Wasserschulen“, 30 erhalten ein „fresh up“

Settings/Zielgruppen
Wiener Schulen (Sekundarstufe II: BS, AHS, BMHS, Pflichtschulen: VS, MS, ZIS, PTS), jeweils Leiter/innen, Pädagogen/innen, Schüler/innen, Schulverwaltung

Aktivitäten/Maßnahmen
1. Entwicklung/ Erprobung von Umsetzungsmaßnahmen an 6 Pilotschulen (2 BS, 2 AHS, 2 BMHS)
Prozessbegleitung, Fortbildung für Lehrkörper und Klassenvertreter/innen, Beratung Buffet-/Automatenbetreiber, Begleitung von Entwicklung und Umsetzung von 2 "Wasser-Tagen" an den Schulen
2. Dissemination in der Sekundarstufe
Umsetzung der „Wasserschule“ an weiteren 44 Schulen (12 BS, 32 AHS + BMHS), je Schule Weiterbildung für Lehrkräfte und Support, 2 Fortbildungen an der Pädagogischen Hochschule, Öffentlichkeitsarbeit
3. Follow up für Volks-/Mittelschulen
Adaption der Materialien, Umsetzung der „Wasserschule“ 15 neuen Wiener Pflichtschulen (VS, MS, ZIS), je Schule eine Weiterbildung für Lehrkräfte und Support,
Fresh up für 30 bestehende Wasserschulen (VS, ZIS) als Weiterbildung vor Ort oder Live-Online-Schulung.

Zentrale Kooperationspartner/innen
Kaiblinger & Zehetgruber OG/ gutessen consulting, Bildungsdirektion
Förderung: FGÖ, WIG, Wiener Wasser