Arbeitstitel: Bewegung, Sport und Gesundheit für Mädchen und Burschen in der außerschulischen Jugendarbeit

In den letzten Jahrzehnten veränderten sich die Krankheiten von Kindern weg von akuten hin zu chronischen Erkrankungen. Regelmäßige Bewegung ist für die Entwicklung eines Kindes von fundamentaler Bedeutung. Körperliche Aktivität ist essentiell für Gesundheit und Wohlbefinden.

Ziel des vorliegenden Projektes ist es, die Mädchen und Burschen zu einem gesunden Lebensstil zu ermutigen und zu motivieren, wobei der Ansatzpunkt bei Sport und Bewegung liegt. Sie sollen neue Bewegungsarten kennenlernen, ausprobieren dürfen und den Zusammenhang zwischen Bewegung und weiteren Gesundheitsaspekten (Psyche, Soziales, Ernährung,
Suchtprävention, Risikokompetenz, Empowerment, Selbstwirksamkeit …) erkennen. Über die Nutzung von Bewegungs- und Sportangeboten soll ein Beitrag  zur Integration und gesundheitlicher Chancengleichheit sozial benachteiligter Jugendlicher   geleistet werden.

Das Setting welches für das vorliegende Projekt gewählt wurde, ist jenes der außerschulischen Jugendarbeit. Dies umfasst einerseits den Bereich der offenen Jugendarbeit - kurz OJA - (sowohl
stationär als auch mobil), andererseits den Bereich der außerschulischen Bildungsarbeit, wie etwa Produktionsschulen/Tagestrainingsmaßnahmen etc.

In einer Planungsphase sollen Themen und Bedürfnisse der Jugendlichen durch Fokusgruppen und einer Vernetzung mit Einrichtungen der OJA erhoben werden.
Weiters wird ein Round Table mit relevanten Wiener Akteuren aus dem Bereich Bewegung und Sport eingerichtet, um Synergien zu nützen und die Nachhaltigkeit der Maßnahmen zu sichern.
In jedem Setting findet ein Kick Off Event statt. In der Projektphase werden diverse Bewegungsangebote und assoziierte Workshopthemen bearbeitet. Im Projektzeitraum sollen 24 Settings erreicht werden. Mit Fortbildungen für die MitarbeiterInnen der außerschulischen Jugendarbeit sollen 100 Personen erreicht werden.

Zentrale KooperationspartnerInnen des Projektes sind neben der Stadt Wien – Bildung und Jugend und der Wiener Gesundheitsförderung auch vielfältige städtische Strukturen, sowie Institutionen die von Sport/Bewegungsangebote haben.