Tag der Selbsthilfe Burgenland 2019

Die Selbsthilfe Burgenland - hier als Burgenländischer Landesverband der Selbsthilfegruppen (BLSHG) - will sich als organisatorischer Rahmen für die Selbsthilfeangebote im Bundesland (Selbsthilfestruktur und Selbsthilfeaktivitäten) stärker etablieren. Den Begriff Selbsthilfe über die bereits vorhandenen Selbsthilfegruppen im Land hinaus - also breiter - bekannt machen. Dazu müssen auch die Rahmenbedingungen verbessert werden, es braucht also den "Tag der Selbsthilfe" auch um die Öffentlichkeit auf die Selbsthilfe als wichtigen Faktor, d.h. Stütze für das allgemeine Gesundheitswesen, das in Österreich eine gute Grundlage hat, in unserem Bundesland breiter und nachhaltiger zu etablieren 
Das wesentliche Ziel der Veranstaltung ist die Präsentation der Selbsthilfegruppen unseres Bundeslandes, da diese eine große Anzahl an Kontaktstunden im Sinne der Gesundheitsnach- und -vorsorge leisten. Das Engagement der in der Selbsthilfe tätigen Personen soll einem breiteren Kreis in unserer Gesellschaft und den politischen Verantwortungsträgern näher gebracht werden. Unserer Überzeugung nach wird nämlich der Selbsthilfearbeit bei den steigenden Kosten des Gesundheitssystems eine höhere Bedeutung zukommen müssen.
Die Selbsthilfegruppen des Bundeslandes präsentieren sich am Tag der Selbsthilfe. Referate zum Thema Selbsthilfe, Herz- und Kreislauf, Herz und Psyche. 
Wir kooperieren mit Christoph Pammer MAS - Publik Health Experte, eine Kooperation mit der FH - Pinkafeld (Gesundheit) ist geplant. 

Projektnummer

3057

Projektkategorie

Fort- und Weiterbildung und Vernetzung Bereich Selbsthilfe

Organisationsname

Burgenländischer Landesverband der Selbsthilfegruppen
Thomas-A.-Edison-Str. 2, 7000 Eisenstadt
http://www.selbsthilfe-bgld.at

Kontakt

Gerd Dümmler
+436648640351
+43268290301
office@selbsthilfe-bgld.at

Projektstart

Projektende

Projektstatus

laufend