Tag der Selbsthilfe

Ein wesentliches Ziel von Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen ist der "Brückenbau zwischen Professionist*innen und Selbsthilfeorganisationen mit dem Ziel einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit." Zunächst erfordert dieses Ziel jedoch ein Sichtbarmachen und Kennenlernen der gewachsenen Strukturen als Basis für einen zukünftigen möglichen Dialog zwischen Betroffenen und relevanten Akteur*innen im Gesundheits- und Sozialbereich. Der Tag der Selbsthilfe 2017 wird demnach, in Kooperation mit der FH Joanneum (Studienlehrgang "Soziale Arbeit"), als Informationsveranstaltung für Betroffene, Interessierte, Professionist*innen und Studierende organisiert, der Dialog soll mittels Fachvorträgen, Impulsreferaten, der Möglichkeit der persönlichen Präsentation von steirischen Selbsthilfegruppen und anhand einer Podiumsdiskussion gefördert werden.Teilnehmer*innen wissen über das Potential von Selbsthilfe für die Betroffenen und über das Potential von Selbsthilfe für den Gesundheits- und Sozialbereich Bescheid. Darüberhinaus wird für Interessierte durch einen kostenlosen Gesundheitscheck der Anreiz geschaffen, am Tag der Selbsthilfe teilzunehmen.Zielgruppen der Veranstaltung sind:Kontaktpersonen der steirischen SelbsthilfeangeboteBetroffene und InteressierteStudierende und Schüler*innen im Gesundheits- und SozialbereichProfessionist*innen aus dem Gesundheits- und SozialbereichPressePartizipation, Qualitätsentwicklung und wechselseitige
Informationsweitergabe sollen bei diesem Tag der Selbsthilfe Steiermark im
Vordergrund stehen auf „dem gemeinsamen Weg in eine Gesundheitsgesellschaft“.

Projektnummer

2838

Projektkategorie

Fort- und Weiterbildung und Vernetzung Bereich Selbsthilfe

Organisationsname

Jugend am Werk Steiermark GmbH
Lendplatz 35, 8020 Graz
http://www.jaw.or.at

Kontakt

Elisabeth Bachler
050 7900 1000
050 7900 91000
gf@jaw.or.at

Projektstart

Projektende

Projektstatus

abgeschlossen