Moveluencer

„Moveluencer“ – Kommunale Bewegungsförderung
im Kontext von COVID-19

Kommunale bewegungsfördernde Rahmenbedingungen sind besonders,
in den für alle sehr herausfordernden Krisenzeiten, durch die Covid-19 Pandemie,
von entscheidender Bedeutung, da organisierte Bewegungsangebote aktuell nicht
bzw. nur eingeschränkt (ev. online) möglich sind.

Im Fokus des Projektes
„Moveluencer“ steht die Förderung der aktiven Mobilität bzw. der Bewegungsförderung
von Jung und Alt im kommunalen Setting in der Steiermark. Die Zielgruppen des
Projektes stellen vor allem Kinder und Jugendliche und deren Eltern aber auch
ältere Personen aus fünf ausgewählten steirischen Gemeinden aus den Bezirken
Hartberg-Fürstenfeld und Südoststeiermark dar.

Die strategischen
Projektziele beinhalten unter anderen den Aufbau von Bewegungsförderungsstrukturen
in den Gemeinden. Ein starker Fokus des Projektes liegt außerdem in der
Partizipation, hier soll eine gemeinsame Analyse des Gemeindegebietes in
Hinblick auf die bewegungsbezogenen Rahmenbedingungen durch eine Foto-Challenge
mit der gesamten Bevölkerung der jeweiligen Gemeinden stattfinden.

Die geplanten
Maßnahmen umfassen unter anderem die Ausbildung der „Walking-Buddys“ und die Umsetzung
von BewegungsBÖRSEN, zur Förderung der gesundheitlichen Chancengerechtigkeit.
Das Capacity Building in den Gemeinden ist ein wichtiger Ansatz zur
nachhaltigen Verankerung der jeweiligen Initiativen.

Durch intensive
Partizipationsprozesse wird das Bewusstsein für ein gesundheitsförderliches
Bewegungsverhalten in der Bevölkerung gefördert und es entstehen
zielgruppenspezifische Bewegungsangebote. Maßnahmen zur Förderung der
Gesundheits- und vor allem der Bewegungskompetenz ergänzen das Projektvorhaben.