HLS-EU

Projektbeschreibung:
Dieses internationale, auch von der EU geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekt, widmet sich dem Thema Health Literacy/Gesundheitskompetenz, also der Fähigkeit des einzelnen Menschen, im täglichen Leben Entscheidungen zu treffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Unterschiedliche Gesundheitschancen wurzeln zumindest teilweise in unterschiedlicher Gesundheitskompetenz, dazu zählen sowohl Gesundheitswissen wie auch die Kompetenz, sich gesundheitsförderlich zu verhalten. Am Gesamtprojekt beteiligen sich 8 europäische Länder.
In jedem Land werden die Health Literacy-Daten einer repräsentativen Stichprobe von 1.000 Personen erhoben, die auf internationaler Ebene (auch in Form eines Benchmarkings) miteinander verglichen werden. Die in Österreich erhobenen Umfragedaten werden anschließend auf nationaler Ebene ausgewertet, wobei die Stichprobe für Österreich für Auswertungen im Hinblick auf Jugendliche und auch für Auswertungen auf Bundesländerebene zu erweitern ist.
Ergebnisse und Fazit:
Im Rahmen des Projektes wurde ein Konzept zur Messung von Health Literacy (Gesundheitskompetenz) entwickelt, das die Dimensionen Krankheitsbewältigung, Prävention, Gesundheitsförderung einerseits, Informationen finden, verstehen, beurteilen, anwenden andererseits differenziert. Die Daten sind als Vergleich der teilnehmenden europäischen Länder ausgewertet, wobei sich für Österreich deutlicher Handlungsbedarf abzeichnet. Spezifische Auswertungen nach Bundesländern und für Jugendliche (Vergleich zu HBSC Daten) wurden in Österreich auf Basis erhöhter Samples vorgenommen und in Berichten aufbereitet.
Das Ziel, mittels des Projektes besondere Aufmerksamkeit für das Thema zu erzeugen, ist insgesamt, ganz besonders aber auf Österreichebene, erreicht worden. Es ist gelungen, die im Projekt nicht abgedeckten Finanzierungen für zusätzliche Datenerhebungen zu lukrieren. Das Projekt leistete sicherlich einen wesentlichen Beitrag dazu, dass Gesundheitskompetenz als eines der zehn Österreichischen Rahmengesundheitsziele definiert worden ist.

Projektnummer

1770

Projektkategorie

Internationale Projekte

Organisationsname

Ludwig Boltzmann Gesellschaft GmbH. - Ludwig Boltzmann Institut Health Promotion Research
Untere Donaustraße 47/B09, 1020 Wien
http://www.lbihpr.lbg.ac.at

Kontakt

Prof. Jürgen M. Pelikan
+43-1-2121493/10
+43-1 2121 493 - 50
office@lbihpr.lbg.ac.at

Projektstart

Projektende

Projektstatus

abgeschlossen