GEVAN

Projektbegründung

Die Basis für ein gesundes Leben wird bereits im "Mutterleib" gelegt - aus diesem Grund ist die Steigerung der Gesundheitskompetenz bzw.
Kompetenz in Ernährungsfragen von Schwangeren und auch von jungen Eltern von
besonderer Bedeutung.

In diversen Studien wurde festgestellt, dass höhere
elterliche BMIs, Migrationshintergrund und das elterliche Bildungsniveau mit
Übergewicht und Adipositas bei Kindern assoziiert sind.

Vulnerable Zielgruppen sollen nun über das vorliegende
Projekt noch besser erreicht werden – insbesondere Frauen mit
Migrationshintergrund und sozioökonomisch benachteiligte Frauen während
Schwangerschaft, Geburt und früher Elternschaft.

Zielsetzung

Oberstes Ziel ist die Verbesserung der Gesundheitskompetenz
und Ernährungskompetenz von Schwangeren und jungen Familien durch
Wissensvermittlung und Anregung zu einer Verhaltensänderung durch Teilnahme an
den Projektmaßnahmen.

Settings

Kooperationen mit sozialen Institutionen/Vereinen, die
direkt mit den Zielgruppen arbeiten, ein Teil ihrer Lebenswelt bzw. direkt vor
Ort sind. Als weitere Settings sind Krankenanstalten und Frauengesundheitszentren für die im Projekt
geplanten Maßnahmen angedacht.

Zielgruppen

Frauen mit Migrationshintergrund und sozioökonomisch
benachteiligte Frauen während Schwangerschaft, Geburt und früher Elternschaft
sollen verstärkt angesprochen werden.

Personen mit folgenden Erstsprachen sollen durch dieses
Projekt insbesondere angesprochen werden: Türkisch, Arabisch, Farsi, Somali und
Französisch.   

Geplante Aktivitäten und Methoden

Maßnahme 1: Fokusgruppen

Maßnahme 2: Einschulung des Projektteams durch
MitarbeiterInnen der AGES

Maßnahme 3: Workshopreihen und
Einzelworkshops in der Erstsprache der Zielgruppe oder im Tandem und offene
Kochgruppen.

Maßnahme 4: WhatsApp Gruppen zur Nachbetreuung von
Workshop-Teilnehmerinnen.

Maßnahme 5: Anpassung bzw. Übersetzung
bestehender Materialien.

Maßnahme 6: Etablierung einer „Austauschplattform (AkteurInnen
von AGES, ÖGK, Frühe Hilfen, FGÖ, BMSPGK und VertreterInnen der UmsetzerInnen)

Zentrale Kooperationspartner/innen des Projekts

Es ist eine sehr enge Abstimmung mit den AkteurInnen bzw.
Kooperation mit dem Projekt 'Richtig essen von Anfang an!‘ sowie der AGES geplant.