Gesundheit bei Vinco

Projektinhalte

Das Förderinstitut VINCO unterstützt seit 1998 Kinder und Jugendliche mit Behinderungen und deren Familien bei der Bewältigung ihres Alltages und bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Die MitarbeiterInnen sind am Arbeitsplatz nicht unerheblichen gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt. Ob diese zu einer Erkrankung führen, hängt von der Höhe der Belastung, der persönlichen Konstitution und anderen Faktoren ab.
Wir sehen hier die Notwendigkeit, Wege zur Reduktion der Belastungen und zur aktiven Erhaltung der eigenen Gesundheit durch entsprechendes Verhalten zu suchen. 
Das Projekt richtet sich an alle MitarbeiterInnen des Förderinstitutes Vinco. 
- Speziell angesprochen werden FamilienentlasterInnen, Frühförderinnen, Beschäftigte im Heilpädagogischen Kindergarten "Vielfalt", Führungskräfte.
- Als MultiplikatorInnen werden im Rahmen des Projekts MitarbeiterInnen zu Gesundheits-MultiplikatorInnen und zu Gesundheitszirkel-ModeratorInnen ausgebildet.
In der praktischen Umsetzung unseres BGF-Projektes orientieren wir uns an den 5 Schritten bzw. Phasen vom Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung:

1. Vorprojektphase
2. Diagnosephase (Analysephase)
3. Planungsphase
4. Umsetzungsphase (Durchführungsphase)
5. Evaluations- und Nachhaltigkeitsphase 
Wir möchten mit der Zusammenarbeit von kompetenten Projektpartnern während des Projektes profitieren und dadurch auch die bestmögliche Nachhaltigkeit für unseren Betrieb erreichen. Wir werden im ersten Schritt mit der STGKK, der Firma Vivum und dem FGÖ eng zusammenarbeiten.

Projektnummer

3129

Projektkategorie

Betriebliche Gesundheitsförderungsprojekte

Organisationsname

Förderinstitut Vinco
Wiener Straße 60, 8605 Kapfenberg
http://www.vinco.at

Kontakt

Firma Vivum
0386232332
0386232332
vinco@aon.at

Projektstart

Projektende

Projektstatus

laufend