Arm im Alter - Reich an Netzwerken. AktivlotsInnen in der Obersteiermark Ost.

Armut betrifft viele ältere Menschen – vor allem Frauen, die aufgrund der zu geringen Anzahl an Beitragsjahren für die Pension nur die Mindestpension in Höhe des Richtsatzes der Ausgleichzulage erhalten, sind von Armut betroffen. Auch bedeutet der nahende Pensionsantritt für viele Personen, die derzeit noch berufstätig sind, eine deutliche Reduktion des monatlich verfügbaren Einkommens – eine Situation auf die man nicht immer vorbereitet ist.

Das Projekt Arm im Alter-Reich an Netzwerken setzt bei zwei Zielgruppen an: einerseits bei von Armut betroffenen Personen in Pension; andererseits bei Personen, die knapp vor dem Pensionsantritt sind und mit einer geringen Pension das Auskommen finden müssen. Als die Hauptziele können festgehalten werden:

Das Thema Altersarmut zum Gegenstand der öffentlichen Diskussion zu machen und die Betroffenen in die Diskussion einzubeziehen (um konkrete Beispiele zu diskutieren und um die betroffene Zielgruppe zu stärken und Tendenzen des sozialen Rückzugs entgegen zu wirken)Aufzeigen von finanziellen und anderen Unterstützungsmöglichkeiten für die betroffene Zielgruppe Stärkung des Selbstwertgefühls und Entkräftung des `Schamgefühls der Betroffenen` durch Motivation zur Teilhabe an sozialen Netzwerken und aktiver Beteiligung am gesellschaftlichen LebenSoziale Netzwerke vor Ort stärken

Folgende Prozessschritte werden umgesetzt:
1. Vernetzung: Diese erfolgt mit Unternehmen (Zugang zu Personen vor Pensionsantritt), Gemeinden, ISGS (Integrierter Sozial- und Gesundheitssprengel), Volkshilfe Bezirksverein (Zugang zur Zielgruppe, Kooperation in Zusammenhang mit Ehrenamt, Unterstützungsleistungen für Einzelpersonen), Integrierter Sozial- und Gesundheitssprengel (ISGS) (Zugang zur Zielgruppe, Vernetzung Ehrenamt), Sportvereinen.

2. Erreichung der Zielgruppe: Durch oben beschriebene Kooperationen, sowie Öffentlichkeitsarbeitsmaßnahmen, öffentliche Veranstaltungen, aufsuchende Arbeit.

3. Beratung/Information/Begleitung: Die AktivlotsInnen bieten für diese Zielgruppen folgende Leistungen an: Information Beratung Begleitung Workshops/Vorträge Organisation und Begleitung von Interessensgemeinschaften Initiierung von Modellen der Nachbarschaftshilfe Planung von Freizeitaktivitäten Vernetzung mit bestehenden Angeboten für Ältere