10. Armutskonferenz

Jetzt reden wir: Verringerung gesundheitlicher Ungleichheiten aus Sicht von Armutsbetroffenen.Die 10. Österreichische Armutskonferenz01.10.2014 bis 30.09.2015Maßnahmen zur Verringerung gesundheitlicher Ungleichheiten werden
meist ohne die Betroffenen konzipiert. Das soll anders werden.
Menschen, die in Österreich von Armut betroffen sind, sammeln
ihre Erfahrungen im Gesundheitssystem. Erwerbsarbeitslose,
StraßenzeitungsverkäuferInnen, Allleinerziehende, Prekarisierte und
MindestsicherungsbezieherInnen aller Altersgruppen tauschen ihre
biograpischen Erlebnisse aus, teilen ihr Wissen und analysieren die
Zusammenhänge. Aus diesen Fokusgruppen zu Gesundheitsversorgung
und Prävention entsteht eine Punktuation für ein Gesundheitssystem,
in dem alle Bevölkerungsgruppen über gerechte Chancen verfügen,
ihre Gesundheit zu fördern, zu erhalten und wiederherzustellen.
Dieser Beitrag wird auf der 10.Armutskonferenz von Betroffenen selbst
präsentiert und mit anderen AkteurInnen diskutiert.

Projektnummer

2540

Projektkategorie

Fort- und Weiterbildung und Vernetzung Bereich Selbsthilfe

Organisationsname

Armutskonferenz
Herklotzgasse 21/3, 1150 Wien
http://www.armutskonferenz.at

Kontakt

Eugen Bierling-Wagner
+43 (1) 402 69 44-12
+43 (1) 402 69 44-19
office@armutskonferenz.at

Projektstart

Projektende

Projektstatus

abgeschlossen