Appreciative Inquiry – auf Deutsch: Juwelen schürfen

Beginn der Veranstaltung
Ende der Veranstaltung
Kategorie der Veranstaltung

Appreciative Inquiry (AI) ist Methode und innere Haltung zugleich und bewirkt eine Veränderung des Blickwinkels. Sie lenkt den Fokus konsequent auf positive Erlebnisse und Erfahrungen. Wir schauen hier auf Stärken und auf das, was bereits funktioniert. Wir analysieren nicht Probleme, sondern Erfolgsfaktoren und aktivieren diese dadurch. Wir beschäftigen uns mit Schlüsselfaktoren, die Kraft und Vitalität ausdrücken, damit diese gezielt gefördert werden können. Wir orientieren uns nicht „weg von“ sondern „hin zu“ etwas. Dabei geht es nicht darum, eine „rosa Brille “aufzusetzen. Konflikte oder Defizite werden jedoch in einem anderen Licht wahrgenommen. Die Ausrichtung ist Wertschätzung. Überall da, wo Lösungen und Verständigung in einer Haltung von Wertschätzung gefunden werden, werden überraschend Ressourcen frei.
AI als wertschätzendes Erkunden kann überall eingesetzt werden, wo in der Gesundheitsförderung Veränderungen gestaltet werden, wo Zukunft entworfen wird oder wo Verhaltensweisen, Einstellungen, Fähigkeiten oder Leistungen weiterentwickelt bzw. gewandelt werden sollen. Die vier Phasen des AI können mit unterschiedlichen Methoden an Ziel-/Dialoggruppen wie Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen sowie Unternehmen und kommunale Settings angepasst werden. Die Mitwirkenden in AI-Prozessen erleben große Wertschätzung für ihren Erfahrungsschatz.

Ziel:

  • Beratungsansatz Appreciative Inquiry mit den vier Phasen kennen lernen und ausprobieren
  • AI in unterschiedlichen Lebenswelten, mit verschiedenen Methoden, einsetzen können
  • Die Qualität wertschätzender Interviews und deren Nutzen für (gesundheitsförderliche) Visionen erleben
  • Wertschätzendes Erkunden mit graphischer Moderation und Visualisierungstechniken unterstützen
  • Einblick in die Umsetzung eines AI-Prozesses in digitaler Form erhalten

Methoden:

Moderationsmethoden, Visualisierungstechniken, Lehrgespräche, Einzel-, Paar-, Kleingruppen- und Plenumsarbeit, aktive Kurzpausengestaltung mit Entspannungs- und Bewegungstechniken.

Referentin/Trainerin:

Margit G. Bauer-Obomeghie

Ort:

Web-Seminar

 

Teilnahmegebühr: 100 Euro
Anmeldung bis 9. Februar 2021

Anmeldung über die FGÖ-Kontaktdatenbank: https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org