FGÖ Aktivitäten im Rahmen der Programmlinie "Gesunde Lebensweisen und Klimaschutz durch intersektorale Zusammenarbeit"

Die Lebensstildeterminanten Bewegung, Ernährung und psychosoziale Gesundheit haben wesentliche Bedeutung für Wohlbefinden und Gesundheit und sind Schlüsselfaktoren bei der Entstehung diverser sogenannter lebensstilassoziierter Erkrankungen. Besonders im Bereich Klimaschutz ist die intersektorale Zusammenarbeit von großer Bedeutung und reicht auch in viele Bereiche der Gesundheitsförderung hinein. So können Synergieeffekte in Hinblick auf die Erreichung der nationalen und internationalen Gesundheits‐ und Klimaziele sowie der Sustainable Development Goals (SDGs) entstehen. Daher ist ein weiterer wichtiger Schwerpunkt in diesem Bereich die Unterstützung kapazitätsbildender Maßnahmen und einer Verhältnisänderung. Gesunde Lebensweisen wie zum Beispiel Aktive Mobilität, Bewegung und Ernährung tragen somit auch zum Klimaschutz wesentlich bei. Gleichzeitig kann es durch diese intersektorale Zusammenarbeit auch zur Verbesserung von Rahmenbedingungen außerhalb der Gesundheitsförderung kommen, die wiederum eine gesunde Gestaltung der Lebenswelten unterstützen.

 

FGÖ-Aktivitäten

 

Weitere Angebote

Österreichische Bewegungsempfehlungen

Nach der Veröffentlichung der wissenschaftlich überarbeiteten Österreichischen Bewegungsempfehlungen im Jahr 2020 sowie der bevölkerungsbezogenen Aufbereitung in Broschüren in verständlicher Sprache, auf Plakaten und durch Grafiken werden die Empfehlungen im Jahr 2022 mittels sogenannter Erklärvideos noch niederschwelliger verbreitet. Darüber hinaus soll die Verwendung der Bewegungsempfehlungen in Fachgesellschaften und Stakeholder-Organisationen erhoben und mit der Ausarbeitung einer Implementierungsstrategie für ebendiese begonnen werden.

Vernetzung mit der Nationalen Ernährungskommission (NEK)

Als Mitglied der Nationalen Ernährungskommission (NEK) arbeitet der FGÖ auch in deren Arbeitsgruppen aktiv mit. Im Sinne des Wissens- und Erfahrungsaustausches ist er außerdem mit zahlreichen Kooperationspartnerinnen und -partnern vernetzt und verbreitet im Rahmen seiner strategischen Kommunikation der Fort- und Weiterbildungs- sowie Vernetzungsaktivitäten die Erfahrungen und Ergebnisse bisher geförderter Pilotprojekte.

Vernetzung und Wissenstransfer

Der FGÖ beteiligt sich weiter an der nationalen Vernetzung und an der Umsetzung des Gesundheitsziels 8, „Gesunde und sichere Bewegung im Alltag durch die entsprechende Gestaltung der Lebenswelten fördern“, sowie des Nationalen Aktionsplans Bewegung (NAP.b) und ist Teil der Arbeitsgemeinschaft „Körperliche Aktivität, Bewegung und Sport“ der Österreichischen Gesellschaft für Public Health.

 

Weitere Informationen

Wissenspool

Projektförderung des FGÖ

Hintergrundinformationen