Broschüre Faire Gesundheitschancen im Betrieb - Praxisleitfaden für Betriebliche Gesundheitsförderung

Voransichtsbild
titelblatt broschuere gesundheitschancen

Chancengerechtigkeit in Bezug auf Gesundheit bedeutet einen gerechten und fairen Zugang zu den Ressourcen für Gesundheit, sodass alle Menschen die gleichen Möglichkeiten zur Entwicklung und Erhaltung ihrer Gesundheit haben. Nicht nur die unterschiedliche Bildung und Qualifikation, der Berufsstatus und das Einkommen haben beträchtlichen Einfluss auf die Gesundheit, sondern insbesondere die spezifischen Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen bzw. Erwerbstätigen.

Die Erfahrungen aus der Praxis vieler Initiativen in der Gesundheitsförderung – insbesondere auch in der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) – zeigen, dass über gesundheitsfördernde Aktivitäten und Maßnahmen nicht immer die Zielgruppen mit dem größten Bedarf erreicht werden. Als Beitrag zu mehr gesundheitlicher Chancengerechtigkeit gilt es daher, für möglichst faire Ausgangsbedingungen zu sorgen und Angebote so zu gestalten, dass alle Menschen gleichermaßen guten Zugang dazu haben und die besonderen Bedürfnisse der Zielgruppen berücksichtigt werden.

Die vorliegende Broschüre möchte diesem Thema einen breiten Raum widmen und versteht sich als Serviceangebot für interessierte Akteurinnen und Akteure in der BGF. Gestaltet als Leitfaden für die Praxis richtet sich die Broschüre vor allem an betriebsinterne Projektleitungen, Fach- und Führungskräfte, aber auch an prozessbegleitende Personen (z. B. Beratung und Evaluation), und soll als Anregung und Hilfestellung bei der Planung, Umsetzung und Reflexion von BGF-Projekten dienen. Der Praxisleitfaden fungiert als Baustein, um die entwickelte BGF in Österreich in ihrer Qualität weiter zu heben und ihre Reichweite zu verbessern. 

Ein Erhebungsblatt für die Beschäftigungsstruktur, eine Checkliste zu gesundheitlicher Chancengeechtigkei

Medienart