Gesundheit Österreich GmbH

Inhaltsverzeichnis

Die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) wurde 2006 mit Inkrafttreten des Bundesgesetzes über die Gesundheit Österreich GmbH gegründet und umfasst folgende Geschäftsbereiche:

- Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen (ÖBIG),
- Bundesinstitut für Qualität im Gesundheitswesen (BIQG) und
- Fonds Gesundes Österreich (FGÖ).


Die GÖG hat folgende Organe:

- Generalversammlung,
- Geschäftsführer/Geschäftsführerin,
- Institutsversammlung und
- Kuratorium

 


Seit August 2016 ist ao. Univ.-Prof. Dr. Herwig Ostermann Geschäftsführer der GÖG. Gemeinsam mit Eva-Maria Kernstock, MPH,  Dr.in Brigitte Piso, MPHMag. Otto Postl und Mag. Dr. Klaus Ropin zeichnet er für die Geschäftsleitung der GÖG verantwortlich.

Die Institutsversammlung der GÖG entscheidet über die strategische Ausrichtung der Gesundheit Österreich. Den Vorsitz hat die Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz. Ein wissenschaftlicher Beirat unterstützt die Gesundheit Österreich GmbH bei der wissenschaftlichen und methodischen Weiterentwicklung und stellt die Integration in die österreichische Forschungsgemeinschaft sicher.

Im Geschäftsbereich FGÖ ist das Kuratorium das Kontrollorgan und beschließt die jährlichen Arbeitsprogramme und Budgets. Bei der Entwicklung von Strategien und der Bewertung von Projekten steht dem Kuratorium ein wissenschaftlicher Beirat zur Seite. Operativ umgesetzt werden die Aufgaben durch die Geschäftsstelle.