Schwerpunktseminare 2019

Inhaltsverzeichnis
Aktuelle Themen und Trends der Betrieblichen Gesundheitsförderung

Im Rahmen von eintägigen kompakten Schwerpunktseminaren, werden aktuelle Themen und Trends der Betrieblichen Gesundheitsförderung beleuchtet. Die Seminare richten sich an Mitarbeiter/innen aus Unternehmen, die als Führungskraft, Belegschaftsvertretung, Projektleiter/in, Gesundheitszirkelmoderator/in oder Projektmitarbeiter/in an der Konzeption und Umsetzung von BGF-Projekten beteiligt sind und Interesse haben, Kenntnisse zu speziellen, aktuellen Themen, Methoden oder Zielgruppen zu vertiefen. 

Im Jahr 2019 werden folgende Schwerpunktseminare angeboten:
 

Schwerpunktseminar "Betriebliche Gesundheitsförderung 4.0"
 

In den letzten Jahren zeigen sich dynamische Veränderungen unserer Arbeitswelt, welche unter den Schlagworten „Digitalisierung“ und „4.0“ diskutiert werden. Das Seminar stellt sich der Frage, welche Herausforderungen sich für Betriebliche Gesundheitsförderung in dieser digitalisierten Arbeitswelt ergeben. Es beleuchtet dabei einerseits die wesentlichen Gesundheitsaspekte, als auch neue Medien und Zugänge, welche bei der Konzeptionierung von BGF zukünftig berücksichtigt werden sollten. 


Seminar:
  • Grundkonzeption und Grundherausforderungen 4.0 
  • Neue Arbeitswelten – neue gesundheitliche Herausforderungen
  • Dynamiken auf den Ebenen Arbeitsumgebung, Arbeitsprozesse und Arbeitsklima
  • Einsatz neuer Medien in BGF-Projekten
  • Praxisbeispiele aus dem Silicon Valley

 

Ziel:

Dieses Seminar bietet einen kompakten Überblick bezüglich der Grundlagen und Werkzeuge und sensibilisiert für die Herausforderungen  einer digitalisierten Arbeitswelt. 
 

Referent:

Dr. Christian Scharinger


Gruppengröße: 8 bis 15 Personen
Seminardauer: 1 Tag, 09:00 – 17:00 Uhr 
Seminargebühren: € 200 pro Person

Termin Veranstaltungsort Anmeldeschluss
17. Mai 2019 Accor Hotel Ibis City - Linz 25. April 2019

Anmeldung:

FGÖ-Weiterbildungsdatenbank

 

 

Schwerpunktseminar "Übergangsmanagement & Betriebliche Gesundheitsförderung"
 

Vorbereitung auf den Ruhestand im Rahmen von BGF
Aufgrund des demografischen Wandels gibt es eine zunehmende Anzahl von Mitarbeiter/innen die in den Ruhestand gehen. Der Übergang vom Berufsleben – der längsten Phase des Lebens – in den Ruhestand, ist einer der gravierendsten Einschnitte im Leben und stellt für viele Betroffene eine Belastungssituation dar. Um den Übergang in die nächste Lebensphase gut zu bewältigen, gibt eine gemeinsame persönlichkeitsstärkende und ressourcenaktivierende Reflexion eine wichtige Orientierung für die anstehenden Aufgaben für sich selbst und im Team. Aktives Gestalten des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand kann durch Führungskräfte gefördert werden, durch ihre Vorbildfunktion wird Wertschätzung vermittelt, sowie Bindung und Voraussetzungen für den internen Wissenstransfer geschaffen.
Eine gut gestaltete Übergangsphase in den Ruhestand wirkt stressreduzierend und entlastend und trägt zu einer gesundheits- und arbeitsfähigkeitsförderlichen Unternehmenskultur bei.

 

Seminar:
  • Pensionierung - was sagt die Psyche dazu?
  • Bedingungen für einen gelungenen Übergang in den Ruhestand
  • Nutzen eines gelingenden Übergangsmanagements für Mitarbeiter/innen und Organisationen
  • Schritte des aktiven Gestaltens für Beschäftigte und Führung
  • Perspektiven für die nachberufliche Lebensphase
  • Persönliche Reflexion
     
Ziel:

Das Seminar gibt einen Überblick über relevante Aspekte des Übergangsmanagements, Ansätze zum konkreten Gestalten und Möglichkeit zum persönlichen Austausch

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen vor dem Ruhestand, Führungsverantwortliche, Personalverantwortliche

Referent:

Mag. Wilhelm Baier


Gruppengröße:  8 bis 15 Personen
Seminardauer: 1 Tag, 09:00 – 17:00 Uhr 
Seminargebühren: € 200 pro Person

Termin Veranstaltungsort Anmeldeschluss
22. Oktober 2019 Accor Hotel Ibis City - Linz 30. September 2019
Anmeldung:

FGÖ-Weiterbildungsdatenbank