Souverän wirken – Empowerment durch Selbststärkung

Beginn der Veranstaltung
Ende der Veranstaltung
Kategorie der Veranstaltung

Ob wir in der Begleitung von Menschen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen tiefgehende und nachhaltige Prozesse initiieren können oder Botschaften nur oberflächlich ankommen, entscheidet sich ganz wesentlich auf einer Ebene, die außerhalb der inhaltlichen Vorbereitung liegt. Unabhängig davon, ob es sich um Unterrichts-, Beratungs-oder Führungssituationen handelt.
Sicher kennen auch Sie Tage, an denen einfach alles wie von selbst läuft. Die passenden Ideen stehen im richtigen Moment zur Verfügung, wir können aus dem Vollen schöpfen und Kontakte gestalten sich mühelos und inspirierend. Und dann gibt es auch die anderen Momente.
Wie diese Tagesverfassungen entstehen ist aber nie Zufall, sondern immer Folge unseres Umgangs mit uns selbst. Immer dann, wenn es gelingt, präsent und gelassen aus der eigenen Mitte zu handeln, fühlen wir uns nicht nur wohl, sondern es stehen uns auch die spielerische Leichtigkeit, die Intuition und die Ausstrahlung zur Verfügung, die auf unser Umfeld fördernd und „begeisternd“ wirken.

Zielgruppe:

Menschen in fördernden und beratenden Berufen (Berater/innen, Pädagoginnen/Pädagogen, Führungskräfte etc.)

Inhalte:

  • Macht und Wirkung der mentalen und körperlichen Haltung kennen und steuern lernen
  • Sensibilisierung der Körperwahrnehmung – Körpersinn und Empathie
  • Spielregeln der Souveränität – souverän sein und wirken
  • Fördernde Atmosphäre gestalten

Methoden:

  • Theorieinputs
  • Selbstreflexion, Gruppenarbeit und Austausch im Plenum
  • Interaktive Themenbearbeitung und Diskussion von Praxisbeispielen
  • Einbeziehung der Körperwahrnehmung, praxiserprobte Tipps zur Selbsthilfe für Beruf und Alltag

Bitte bequeme Kleidung für die Körperwahrnehmungsübungen ohne sportliche Anforderung und Entdeckungsfreude mitbringen.

Referentin/Trainerin:

Ursula Zidek-Etzelsdorfer

Ort:

Proges Akademie,
Fabrikstraße 32, 4020 Linz

 

Teilnahmegebühr: 100 Euro
Anmeldung bis 23. Februar 2021

Anmeldung über die FGÖ-Kontaktdatenbank: https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org