Gesundheitsmarketing – wie Sie schwer messbare Leistungen klar kommunizieren

Beginn der Veranstaltung
Ende der Veranstaltung
Kategorie der Veranstaltung

Speziell im Gesundheitswesen ist der Begriff Marketing häufig negativ konnotiert. Warum Zeit und Budget für die Bewerbung von Kampagnen bzw. Gesundheitsangeboten aufwenden? Sollten, ja müssten wir unsere Mittel nicht viel eher für die medizinische bzw. gesundheitsfördernde Kernleistung einsetzen? JA - und genau deshalb sollten Sie unbedingt moderne Marketinginstrumente professionell für Ihr Projekt anwenden! Marketing geht viel weiter als „bloße“ Werbung! Es bedeutet einen kundenorientierten Zugang zu wählen, von der Konzeption Ihres Angebots bis hin zu dessen umfassender Promotion. Entwickeln Sie Angebote, die Ihre Kundinnen/Kunden wirklich wollen und kommunizieren Sie deren Wert nachhaltig erfolgreich. Die Durchführung dieser Weiterbildung ist online.

Ziel:

Sie kennen Begriffe und Methoden des modernen Marketingmanagements, können Marketing- und v.a. Kommunikationspläne selbst entwickeln und auf Ihre eigenen Projekte umlegen.

Zielgruppe:

Alle Mitarbeiter/innen, Koordinatorinnen/Koordinatoren, Trainer/innen, Projektleiter/innen und Moderatorinnen/Moderatoren im Umfeld von Gesundheitsförderung

Inhalte:

  • Anwendungsorientierte Fachinputs zur Entwicklung und Kommunikation von Gesundheitsprojekten
  • Strategische und operative Methoden im Gesundheitsmarketing
  • Value Proposition Design: Entwicklung und Kommunikation von Angeboten, die Ihre Kundinnen/Kunden wirklich wollen
  • Kommunikationspolitik im Gesundheitsmarketing: Wie Sie schwer greifbare Leistungen klar visualisieren
  • Online-Marketing im Gesundheitswesen: Von einfachen Newslettern bis zu komplexen Inbound-Marketing-Konzepten

Methoden:

  • Praxisorientierter Fachvortrag
  • Erfahrungsaustausch
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit, Anwendung auf die eigenen Projekte

Referent/Trainer:

Walter Kalunder

Ort:

Web-Seminar

 

Teilnahmegebühr: 100 Euro
Anmeldung bis 6. April 2021

Anmeldung über die FGÖ-Kontaktdatenbank: https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org