Förderaktion "Gesunde Nachbarschaft verbindet!" - beim Symposium "Zivilgesellschaft der Zukunft"

Der FGÖ tritt als Kooperationspartner des Freiwilligenzentrums ULF auf und stellt die Initiative „Gesunde Nachbarschaft verbindet!“ am 12. September 2020 beim Symposium „Zivilgesellschaft der Zukunft“ vor, das im Rahmen des ARS ELECTRONICA Festivals in Linz stattfinden wird.

Wo: online* – via YouTube oder Facebook-Live-Stream – oder vor Ort im Sky Loft des Ars Electronica Centers (mit stark begrenzter Personenanzahl)

https://www.ulf-ooe.at/zivilgesellschaft-der-zukunft/programm/

Die COVID-19 Pandemie stellt uns alle weiterhin vor große Herausforderungen. Für manche Bevölkerungsgruppen sind die Herausforderungen besonders groß: das sind vor allem ältere Menschen und Menschen mit chronischen Erkrankungen, die ein hohes Risiko für COVID-19 haben, sozial isolierte Menschen oder auch Menschen, die durch Einkommensverluste in soziale Notlagen gekommen sind.

Gerade jetzt wird für viele Menschen das Gefühl von Einsamkeit oder Verunsicherung spürbar. Gleichzeitig wollen sich viele Menschen sinnvoll engagieren, mit anderen Kontakt aufnehmen, dem Gefühl der Einsamkeit entgegenwirken oder wichtige Informationen weitergeben.

Der FGÖ greift dies auf und setzt eine Förderaktion in Kooperation mit dem UnabhängigenFreiwilligenzentrum ULF, der Grazer Telefonkette gegen COVID-19 und der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz um, in der aufsuchende unterstützende Telefonkontakte für diese beschriebenen Zielgruppen den Kern der Maßnahmen bilden. Details finden Sie auf der Website "Auf gesunde Nachbarschaft".