Einführung in die leichte und einfache Sprache

Beginn der Veranstaltung
Ende der Veranstaltung
Kategorie der Veranstaltung

Leichte und einfache Sprache dient dazu, Texte in Standardsprache einer größeren Anzahl von Menschen verständlicher und lesbarer zu machen. Sie arbeitet mit Vereinfachung des Satzbaus, der Ausdrucksweise und einer klaren Strukturierung des Textes. Vor allem geht es darum, wichtige Informationen leicht verständlich und lesbar aufzubereiten. Zu den Zielgruppen gehören unter anderem Menschen mit Lernschwierigkeiten, Menschen mit Deutsch als Zweitsprache, Menschen mit Schreib- oder Leseschwäche. Erfahrungen haben gezeigt, dass Menschen weit über diese Zielgruppen hinaus von der leichten und einfachen Sprache profitieren können. Die Durchführung dieser Weiterbildung ist online.

Ziele:

Wissen über die Entstehung und Verwendung der einfache und leichten Sprache sowie die praktische Umsetzung des erlernten Wissens.

Zielgruppe:

  • Personen, die mit Menschen mit Lernschwierigkeiten arbeiten
  • Personen, die mit Menschen mit Deutsch als Zweitsprache arbeiten
  • Personen, die Informationsmaterial erstellen oder Informationen weitergeben
  • Personen, die mit Sprache als Informationstool arbeiten
  • Interessierte an der Möglichkeit, sich leicht und verständlich auszudrücken

Inhalte:

  • Sensibilisierung für leichte und einfache Sprache
  • Entstehung der leichten und einfachen Sprache
  • Verbindung der leichten Sprache zur Empowerment-Bewegung von Menschen mit Lernschwierigkeiten
  • Regelwerk der leichten Sprache und Empfehlungen für die einfache Sprache
  • Anwendung der leichten und einfachen Sprache in praktischen Übertragungsübungen zum Thema der Teilnehmer/innen

Methoden:

  • Vortrag
  • Praktische Übungen
  • Erfahrungen sammeln durch Sensibilisierungsübungen

Referentin/Trainerin:

Maria Seisenbacher

Ort:

Web-Seminar

 

Teilnahmegebühr: 100 Euro
Anmeldung bis 4. März 2021

Anmeldung über die FGÖ-Kontaktdatenbank: https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org