Agile Tools für die Arbeit in Projekten

Beginn der Veranstaltung
Ende der Veranstaltung
Kategorie der Veranstaltung

Erfolg durch Interaktion

Das Arbeiten in Projekten erlaubt, abseits der eingespielten Pfade, die Entwicklung und Erprobung neuer Zugänge, Lösungen und/oder Kooperationen, zeitlich befristet und herausgelöst aus den bestehenden Strukturen und Prozessen, sei es innerhalb einer Organisation oder in der Gesellschaft. Das klassische Projektmanagement hat viel erreicht, den aufkommenden Ansprüchen – speziell auch in der Gesundheitsförderung – nach Fokussierung auf die Bedürfnisse, Potenziale und Ressourcen der Zielgruppe/Klientinnen und Klienten/Kundinnen und Kunden sowie der maßgeblichen Einbindung der weiteren Stakeholder – vor allem auch der Projekt- mitarbeitenden– wird es allerdings nur mehr eingeschränkt gerecht. Die Lösungen der Expertinnen und Experten passen nicht so richtig, die Potenziale der Mitarbeitenden entfalten sich nur eingeschränkt, sie sind nur mäßig engagiert. Aus der Softwareentwicklung kommend, im Agilen Manifest niedergeschrieben, bewähren sich agile Praktiken und Frameworks. Erfolg- reiche Projektarbeit, gemessen an Projektauftragserfüllung und inspirierender Teamarbeit, bekommt einen zusätzlichen Schub.

Ziel:
In diesem Workshop lernen Sie, agile Tools an- zuwenden, mit denen Sie die Interaktion der Individuen im Projekt befördern, die Sichtweisen der Stakeholder, insbesondere der Zielgruppe, ins Zentrum des Projektes holen und in die Projektarbeit Schleifen von Aktion und Reflexion integrieren.

Ihre Projekte sind AGIL: Sie sind befähigt, sich an veränderte Bedingungen anzupassen; verfolgen die Projektziele; binden die Stakeholder ein und schaffen Zusammenhalt; halten die grundlegenden Strukturen und Wertmuster aufrecht.

Inhalte:
Nach Vorstellung des agilen Mindsets werden entlang des Prozesses der Projektentwicklung und -umsetzung folgende Tools vorgestellt und ausprobiert:
Stakeholder Analyse
• Problembaum
Project-Canvas, Leadership-Canvas
• Personas und andere Instrumente des Design Thinkings
Tools aus Scrum (Story Map, Backlog, Standup

Meeting)
• Planungspoker
• Retroboard

Methoden:
Lebendiger Mix aus fachlichen Inputs, Dialogrunden und Kleingruppenarbeiten

Referent/Trainer:
Thomas Diller

Termin:
Donnerstag 23. – Freitag 24. Juni 2022, jeweils von 9:00 –bis 17:00 Uhr

Ort:
AMD Seminarzentrum „Training“, Elisabethstraße 2/1.Stock, 5020 Salzburg

Teilnahmegebühr: EUR 100,00

Anmeldung bis 9. Juni 2022

Weiterbildungsdatenbank: https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org