FGÖ-Aktivitäten im Rahmen der Programmlinie Gesundes Aufwachsen – PsychoSOZIALE Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

Wohlfühlzone Schule - Psychosoziale Gesundheit und (Cyber-)Mobbingprävention an Schulen

Niederschwellige Gewalt- und Mobbingprävention verstehen wir als Förderung der psychosozialen Gesundheit aller Beteiligten im Lebensraum Schule. 

Zentrale Aspekte hierbei sind die Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen, die Bedeutung ressourcenorientierter Beziehungsgestaltung in Bezug auf die Persönlichkeitsstärkung von Kindern und Jugendlichen, die Stärkung von Empathiefähigkeit sowie die Ermöglichung zum Wechsel der Perspektiven, die Förderung prosozialer Verhaltensweisen in Gruppen, der Aufbau einer Vereinbarungskultur und die mögliche Anpassung von Unterrichtssettings. Mehr Informationen über die Initiative.

Stärkung der psychosozialen Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Für die psychosoziale Gesundheit der Bevölkerung bringt die Covid-19 Pandemie große Herausforderungen und Risiken mit sich, besonders Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind im Moment sehr stark belastet. Auf die Stärkung der psychosozialen Gesundheit legt daher das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMSGPK), in Kooperation mit dem Fonds Gesundes Österreich im Jahr 2021 einen Schwerpunkt und hat unter anderem den Projektcall "Gesundheitsförderungsprojekte zur Stärkung der psychosozialen Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen" initiiert. 

Weitere Aktivitäten

  • Der FGÖ setzt auch Maßnahmen zu Wissensentwicklung, Fort- und Weiterbildung sowie Vernetzung zu psychosozialer Gesundheit von Kindern und Jugendlichen um, wie z.B.: der Lehrgang zur schulischen Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt psychosoziale Gesundheit.
  • Der FGÖ beteiligt sich an Maßnahmen zur strategischen Weiterentwicklung im Bereich psychosoziale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, etwa in den Bereichen Früher Hilfen, Suizidprävention, Frauen- und Mädchengesundheit, und unterstützt die Umsetzung daraus entstehender Praxisprojekte und Initiativen.
  • Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Modellprojekt Kindergarten (2013) und den daraus entstandenen Förderprojekten im Bereich Gesundheitsförderung für Kinder werden aufbereitet und verbreitet.
  • Die ebenfalls im Rahmen der Transferinitiative „Wirksames verbreiten“ begonnene Vernetzungsarbeit von Akteurinnen und Akteuren der Gesundheitsförderung mit der Kinder- und Jugendhilfe wird vom FGÖ mit der Zielsetzung unterstützt, dass in diesem Setting vermehrt Gesundheitsförderungsprojekte umgesetzt werden.

Weitere Informationen über die Programmlinie

Wissenspool

Projektförderung des FGÖ

Hintergrundinformationen