Die Projektleitung übernehmen

Beginn der Veranstaltung
Ende der Veranstaltung
Kategorie der Veranstaltung

Referent/Trainer: Andreas Wieland

Ort: AMD Seminarzentrum "Training", Elisabethstraße 2/1. Stock, 5020 Salzburg

Teilnahmegebühr: 100 Euro

Anmeldung bis 08. November 2018 https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org

 

Gesundheitsförderung  lebt von Projektarbeit, in Projekten werden neue Zugänge, Strukturen, aber auch Funktionen ausprobiert und deren nachhaltige Verankerung angestrebt. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die mit der Leitung beauftragte Person, sei es im institutionellen Rahmen (z.B. Bildungseinrichtung, Gemeinde, Krankenhaus, Seniorenwohnhaus) oder bei Initiativen im kommunalen Rahmen (z.B. Nachbarschaftsprojekte, Hilfsprojekte). Die/der Leitende übernimmt die Verantwortung für das Gelingen des Vorhabens und für die Menschen, die im Projekt mitarbeiten. Sie/er muss dabei unbedingt auf die eigene Gesundheit und die vorhandenen Energiereserven achten, speziell wenn die Leitungsfunktion zusätzlich zu bereits ausgefüllten Aufgaben übernommen wird.

Die Übernahme der Projektleitung ist eine große Herausforderung, sie bietet aber auch eine große Chance Gutes für andere zu bewirken und selbst bei Handlungskompetenz und in der eigenen und der Wertschätzung anderer zu wachsen. Im Seminar erhalten Leitende zur Bewältigung dieser „Challenge“ Handwerkszeug, Coaching sowie Raum zur Reflexion und zum Austausch. Sie gewinnen Sicherheit für sich und die Menschen unter ihrer Verantwortung.

Für das Bildungsnetzwerkprogramm 2019 ist ein Anschlussseminar geplant, um die erlebte Praxis zu reflektieren und gezielt Unterstützung zu geben.

Methoden

  • Impulse mit Aufgaben zur Selbstreflexion
  • Fallbearbeitungen in Kleingruppen
  • experimentelle Übungen zur Stärkung der Selbstreflexion
  • Konzeptionsanleitung r eigene Projekte

Inhalte

  • Kernaufgaben einer erfolgreichen Projektarbeit identifizieren
  • Rollenprofessionalität als Projektleiter/in stärken
  • Verhaltenspräferenzen der Projektmitarbeitenden richtig einschätzen und gewinnbringend r die Projektarbeit nutzen
  • Stärken stärken – das Optimum aus einem Projektteam rdern
  • gruppendynamische Effekte erkennen und steuern
  • individuelles und kollektives Energieniveau managen – mit eigenen und fremden Ener- gieressourcen sorgsam haushalten

Das Seminare (und das Folgeseminar) stärken die Leitungskompetenz bei Projekten, eine fachspezifische Qualifizierung (z. B. betriebliche Gesundheitsförderung) ist nicht im Fokus

 

Weitere Informationen

Im Bildungsnetzwerk - Seminarprogramm Gesundheitsförderung 2018 finden Sie Informationen zu den

  • Referent/innen bzw. Trainer/innen
  • Koordinator/innen in den Bundesländern
  • weiteren Seminaren des Bildungsnetzwerks