Wissensentwicklung

Inhaltsverzeichnis

Zur Wissensentwicklung setzt der FGÖ Maßnahmen wie:

  • Laufende Auswertung der FGÖ-Metaevaluation extern evaluierter Förderprojekte zur Unterstützung von projektübergreifendem Lernen
  • Beauftragung von Evaluationen und Follow-up-Evaluationen
  • Auswertung von Praxiserfahrungen und Evaluationsergebnissen
  • Erstellung von Handbüchern und Leitfäden
  • Recherche und Darstellung von Einflussfaktoren auf Gesundheit (z. B. Belastungen bestimmter Berufsgruppen, spezifische Lebensbedingungen einzelner Zielgruppen in Settings)
  • Klassifikation und Dissemination von Modellen guter Praxis
  • Darstellung der Wirksamkeit von Interventionen (Evidenz zur Wirksamkeit)
  • Überblicksdarstellungen von Aktivitäten zur Gesundheitsförderung in Österreich zu bestimmten Themen
  • Beauftragung von Modellprojekten und „Leitprojekten“ bzw. Umsetzung von Projekt-Calls und deren Evaluation
  • laufende Beiträge zum Wissenscenter der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz
  • Vernetzung von Akteurinnen/Akteuren und Weiterentwicklung des Themas gesundheitliche Chancengerechtigkeit in der „Taskforce Sozioökonomische Determinanten“

Insbesondere dienen die Ergebnisse als Grundlage für die Vergabe von Förderungen und unterstützen die Fördernehmer/innen bei einer wissens- und evidenzgeleiteten Praxis.