Arbeitsprogramme, Jahresberichte

Arbeitsprogramm 2018

Das Arbeitsprogramm des Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) formuliert die konkreten Förderschwerpunkte, Aktivitäten und Angebote für das Jahr 2018. Es basiert auf dem gültigen Rahmenarbeitsprogramm 2017 bis 2020 des FGÖ.
 

Arbeitsprogramm 2017

Das Arbeitsprogramm 2017 des Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) formuliert die konkreten Förderschwerpunkte, Aktivitäten und Angebote für das Jahr 2017. Es basiert auf dem gültigen Rahmenarbeitsprogramm 2017 bis 2020 des FGÖ.

Rahmenarbeitsprogramm 2017-2020

Das Rahmenarbeitsprogramm 2017 - bis 2020 legt die Schwerpunktthemen der nächsten vier Jahre fest. Zusammengefasst in Arbeitspaketen wird der FGÖ in den kommenden zwischen 2017 und 2020 fünf Programmlinien bearbeiten.

Davon abgeleitet werden die Schwerpunkte in den Jahres-Arbeitsprogrammen definiert.

 

Jahresbericht 2016

Die Darstellungen und Schlussfolgerungen der im Berichtszeitraum abgeschlossenen Projekte sind der Hauptteil des Jahresberichts. Darüber hinaus wurden wichtige Impulse des FGÖ für die Weiterentwicklung der Gesundheitsförderung in Österreich beschrieben, z.B.: die Koordinationsstelle der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz wurde aufgebaut, bei der 2. Dreiländertagung trafen sich österreichische, deutsche und Schweizer Fachleute für Betriebliche Gesundheitsförderung und im Rahmen der erfolgreichen Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!“ wurden von Vorarlberg bis ins Burgenland elf große Leit- und Modellprojekte begonnen, der Start der Tabakpräventions-Initiative „Leb dein leben. Ohne Rauch. YOLO!“.

Jahresbericht 2015

Das Jahr 2015 ist gekennzeichnet durch ein hohes Aktivitätsniveau. Das spiegelt sich unter anderem in der Zahl und Qualität der im Berichtszeitraum abgeschlossenen Projekte wider – deren Darstellungen und Schlussfolgerungen sind der Hauptteil des vorliegenden Jahresberichts. Darüber hinaus wurden wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Gesundheitsförderung in Österreich gesetzt: die Koordinationsstelle der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz wurde aufgebaut, bei der 2. Dreiländertagung trafen sich österreichische, deutsche und Schweizer Fachleute für Betriebliche Gesundheitsförderung und im Rahmen der erfolgreichen Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!“ wurden von Vorarlberg bis ins Bur- genland elf große Leit- und Modellprojekte begonnen. Das sind nur einige der zahlreichen Aktivitäten des Fonds gesundes Österreich im Vorjahr, zu denen auch der Start der Initiative „Leb dein leben. Ohne Rauch. YOLO!“ zählt, die dafür sorgen soll, dass Zehn- bis 14-Jährige erst gar nicht mit dem Rauchen beginnen. 

Jahresbericht 2014

Die Schwerpunkte des FGÖ im Jahr 2014 lagen in der Begleitung und Umsetzung der zehn Rahmengesundheitsziele des Bundesministeriums für Gesundheit. Der FGÖ brachte sich in die Umsetzung der zentralen Ziele der Österreichischen Gesundheitsförderungsstrategie, die im März 2014 beschlossen wurde, mit ein. Die Förderung gesundheitlicher Chancengerechtigkeit, die Stärkung von sozialen Beziehungen im kommunalen Setting und die Fortbildung, Vernetzung und Information mit nationalen Angeboten bildeten weitere zentrale Handlungsebenen.

Der Hauptteil des Jahresberichts widmet sich der Kernaufgabe des FGÖ, der Projektförderung. Die Ergebnisse und daraus gezogenen Schlussfolgerungen der 2014 abgeschlossenen Projekte sollen zu einem systematischen Know-How-Transfer beitragen und gemeinsame Lernprozesse ermöglichen.