FGÖ-Aktivitäten im Rahmen der Programmlinie "Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)"

BGF-Qualitätskriterien und Qualitätsmanagementsystem

Der FGÖ arbeitet – gemeinsam mit seinen Kooperationspartnerinnen/-partnern – an der Ausdifferenzierung und Umsetzung entsprechender Qualitätskriterien in der BGF.

Mehr zum BGF - Qualitätsmanagementsystem

 

Umsetzungsorientierte Hilfestellungen, insbesondere Broschüre "Faire Gesundheitschancen im Betrieb"

Für die Umsetzung des Förderschwerpunkts werden BGF-Methoden für gesundheitliche Chancengerechtigkeit weiterentwickelt. Der FGÖ initiiert dafür nicht nur Praxisprojekte sondern identifiziert auch Beispiele guter BGF-Praxis und stellt praxis- sowie umsetzungsorientierte Hilfestellungen für Akteurinnen und Akteure sowie Stakeholder in der BGF bereit. Insbesondere zu nennen ist die Broschüre "Faire Gesundheitschancen im Betrieb - Praxisleitfaden für Betriebliche Gesundheitsförderung"

Im Sinne des Qualitätsmanagements werden auch alle anderen BGF-Informationsmaterialien in regelmäßigen Abständen überarbeitet und neu aufgelegt.

 

Beispiele guter Praxis

In den Broschüren "Betriebliche Gesundheitsförderung - Beispiele guter Praxis" holt der FGÖ Betriebe vor den Vorhang, die BGF-Projekte erfolgreich umgesetzt haben. Die Publikationen geben einen Einblick in die Vielfalt und die unterschiedlichen Perspektiven erfolgreicher BGF-Praxis.


Kapazitätsbildung

Das Seminarangebot „BGF Know-how" richtet sich exklusiv an betriebsinterne Akteurinnen und Akteure (Projektbeteiligter/innen, Führungskräfte, Arbeitsmediziner/innen und -spycholog/inn/en, Sicherheitsvertrauenspersonen, Personalist/inn/en, Betriebsräte/rätinnen u.ä.m.). Die Fort- und Weiterbildungen sollen zu einer qualitativen Verbesserung von BGF-Projekten beitragen. Das Seminarangebot wird auf Basis der begleitenden Evaluierung laufend aktualisiert, wobei auch neue Erkenntnisse aus Praxis und Wissenschaft eingearbeitet werden.

Seminarprogramm BGF-know-how

 

Weitere Informationen über die Programmlinie

Wissenspool

Projektförderung des FGÖ

Hintergrundinformationen