Mehr gesunde Lebensjahre

Inhaltsverzeichnis

Die Lebenserwartung ist in den letzten Jahrzehnten stark angestiegen und wird weiter steigen. Weniger erfreulich ist, dass die Zahl der „gesunden Lebensjahre“ nicht im gleichen Ausmaß anstieg und der Abstand zur Lebenserwartung sich stetig vergrößert. Das stellt für das Gesundheitswesen eine große Herausforderung dar. Um die Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern und den steigenden Kosten in der Gesundheitsversorgung entgegenzuwirken, muss die Zahl der gesunden Lebensjahre nachhaltig erhöht werden. Die Gesundheitsförderung nimmt dabei eine zentrale Rolle ein.

Strategien für ein gesundes Altern

Bei der morgen und übermorgen stattfindenden Gesundheitsförderungskonferenz des FGÖ mit dem Titel „Was heißt schon ALT? – Fachaustausch zu gesundem Alter“  diskutieren 300 Expertinnen und Experten unterschiedliche Ansätze der Gesundheitsförderung. Die Beiträge werden auf die zentrale Bedeutung des Themas „Gesundes Altern“ hinweisen und zur weiteren Diskussion anregen. Es werden nicht nur internationale und nationale Strategien und Programme vorgestellt, sondern auch praktikable Wege und bewährte Methoden der Umsetzung präsentiert.

Mehr Informationen in der OTS-Presseaussendung