"Ich brauchs nicht"

Positive Bestätigung der jungen NichtraucherInnen statt erhobener Zeigefinger für die RaucherInnen - das war die Konzeption der Kampagne "Ich brauchs nicht". Der Fonds Gesundes Österreich reagierte damit auf die Tatsache, dass bereits ganz junge Kids verstärkt zur Zigarette greifen und dass Rauchen unter Jugendlichen häufig als "cool" gilt. "Die Pro-NichtraucherInnen-Kampagne", erklärte Gesundheitsreferent Dr. Klaus Ropin vom Fonds Gesundes Österreich, "soll bei jenen Kindern und Jugendlichen, die noch nicht regelmäßig zur Zigarette greifen, einen Imagewandel herbeiführen. Als wirklich "cool" soll zukünftig unter den Jungen derjenige gelten, der sie nicht braucht, die Zigarette zum Anhalten. Das Motto "Ich brauchs nicht" wollte die jungen (Noch-)NichtraucherInnen in ihrem Selbstwertgefühl stärken und stand für eine Lebenshaltung, die Glück und Lebensfreude durch andere Werte bezieht als durch den Zug am Glimmstängel.

Plakat