FGÖ Aktivitäten im Rahmen der Programmlinie "Gesundes Aufwachsen – PsychoSOZIALE Gesundheit von Kindern und Jugendlichen"

Gesundheitsförderung in Sozial- und Beratungseinrichtungen – Transferinitiative „Wirksames verbreiten“

Der Fonds Gesundes Österreich richtet seit 2014 einen Förderschwerpunkt auf Beratungs- und Sozialeinrichtungen, mit dem Ziel, die gesundheitliche Chancengerechtigkeit zu fördern. Damit sollen genau jene Settings für Gesundheitsförderung erreicht werden, in denen sich sozial und gesundheitlich benachteiligte Menschen aufhalten. Der Fokus dieser Transferinitiative liegt in Projekten und Maßnahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung und in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Mehr zur Transferinitiative.

 

Tabakpräventionsinitiative "Leb dein Leben. Ohne Rauch. YOLO!"

Ziel der Initiative ist es, den Einstieg ins Rauchen so früh wie möglich zu verhindern. Nicht- Rauchen soll attraktiv und cool sein. Kernstück ist ein interaktiver Klassenwettbewerb, die YOLO-App und „Schall ohne Rauch“ Events. Das Projekt unterstützt auch Maßnahmen im Bereich für Eltern („Übers Rauchen Reden“), Fortbildungen für PädagogInnen („PLUS“)und Kooperationen mit wesentlichen Stakeholdern in der Gesundheitsförderung.. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt im Setting Schule, Zielpublikum sind 10-14-Jährige.

Mehr zu YOLO.

 

FGÖ-Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!“

Im Rahmen der Initiative sollen Lebensbedingungen, soziale Teilhabe und soziale Unterstützung von Schwangeren und Familien mit Kleinkindern im kommunalen Setting verbessert werden (siehe auch Programmlinie "Kommunales Setting – Soziale Unterstützung, Teilhabe und Zusammenhalt in Nachbarschaften").

Mehr Informationen über die Initiative "Auf gesunde Nachbarschaft!"
 

Weitere Aktivitäten

  • Der FGÖ setzt auch Maßnahmen zu Wissensentwicklung, Fort- und Weiterbildung sowie Vernetzung zu psychosozialer Gesundheit von Kindern und Jugendlichen um. , wie z.B.: der Lehrgang zur schulischen Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt psychosoziale Gesundheit.
  • Der FGÖ beteiligt sich an Maßnahmen zur strategischen Weiterentwicklung im Bereich psychosoziale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, etwa in den Bereichen Früher Hilfen, Suizidprävention, Frauen- und Mädchengesundheit, und unterstützt die Umsetzung daraus entstehender Praxisprojekte und Initiativen.
  • Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Modellprojekt Kindergarten (2013) und den daraus entstandenen Förderprojekten im Bereich Gesundheitsförderung für Kinder werden aufbereitet und verbreitet.
  • Die ebenfalls im Rahmen der Transferinitiative „Wirksames verbreiten“ begonnene Vernetzungsarbeit von Akteurinnen und Akteuren der Gesundheitsförderung mit der Kinder- und Jugendhilfe wird vom FGÖ mit der Zielsetzung unterstützt, dass in diesem Setting vermehrt Gesundheitsförderungsprojekte umgesetzt werden.

 

Weitere Informationen über die Programmlinie

Wissenspool
Projektförderung des FGÖ
Hintergrundinformationen