Ressourcen aktivieren mit dem Zürcher Ressourcen Modell®

Beginn der Veranstaltung
Ende der Veranstaltung
Kategorie der Veranstaltung

Das Zürcher Ressourcen Modell ist eine wissenschaftlich fundierte Methode, die Ihnen hilft, Ihre Ziele in die Tat umzusetzen und Kraft für den Alltag zu schöpfen.

Mithilfe des ZRM kann der Mensch sich über eigene (Lebens-)Themen klar werden, Ziele entwickeln und die eigenen Ressourcen entdecken.

Im Zentrum des ZRM®-Trainings steht ein Prozess, der Ihnen helfen wird, ein neues Verhaltensmuster auch zukünftig beizubehalten.

Dabei arbeitet das ZRM® mit positiven Gefühlen und bezieht auch den Körper mit ein.

Das ZRM®-Training ist insgesamt ein kreativer, spannender und freudvoller Prozess. Die Teilnehmer/innen erarbeiten sich ein Motto-Ziel, das den bewussten Wunsch mit den unbewussten Bedürfnissen synchronisiert. Dieses Ziel ist so stark motivierend, dass sie ihr gewünschtes Ziel auch nachhaltig in Handlung umsetzen können. Jede/r Teilnehmende arbeitet dabei an ihrem/seinem ganz individuellen Thema.

Ziel:

Die Teilnehmer/innen lernen das Zürcher Ressourcen Modell® kennen, mit dem sie ihre ganz individuellen unbewussten Ressourcen aktivieren können. Sie erarbeiten sich ein privates oder berufliches Thema, welches sie aktuell beschäftigt.

Inhalte:
  • Kennenlernen der ZRM®-Methode
  • eigene Potenziale entdecken und nützen
  • Bildwahl mithilfe des Unbewussten
  • Ideenkorbverfahren
  • Identifikation Ihrer Ressourcen
  • Entwicklung eines persönlichen Motto-Ziels
  • Selbstmanagementmethoden
Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen und Führungskräfte in allen Settings, die Ressourcen für ihr ganz persönliches Thema aktivieren möchten

Methoden:

Zürcher Ressourcen Modell®: umfasst Kurzimpulse, Selbsterfahrungslernen, Einzel- und Gruppenarbeit, Arbeit mit der Ressourcenorientierten Bildkartei von Dr. Maja Storch und den Motto-Zielen von Dr. Frank Krause

Referentin/Trainerin:

Ulrike Gmachl-Fischer

Veranstaltungs-ID Veranstaltungsort Anmeldeschluss
19910102

Haus der Begegnung
Kalvarienbergplatz 11
7000 Eisenstadt

20. August 2019

Jetzt mittels FGÖ-Weiterbildungsdatenbank für das Seminar anmelden